Der Rentner Blog

Der Rentner Blog

Hallo Mitleser und Kommentatoren.

Ich möchte hier mal ein wenig dokumentieren wie es mir kurz vor der Rente, sowie dann später als Rentner ergeht.
Ich berichte sporadisch über vorbereitende Aktivitäten und Highlights während meiner Rentenjahre.
Übrigens, die neueste Seite ist immer ganz oben, ältere Einträge sind weiter unten, also dazu runterrollen.

Ich lade jeden ein meinen Blog zu lesen und zu kommentieren.

Gerne kann man mir eine e-mail senden.

Tag 28

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 18 Sep, 2015 09:12

17. September


Ich bin mit meinem Freund Stefan nach Vodice gefahren und habe dort Kurtaxe nachgelöst, danach in die dortige Marina und die Frau Ksenia Labor besucht die mir damals beim Kauf des Bootes unheimlich geholfen hat den kroatische Bürokratismus zu überwinden, und dann noch Getränke Großeinkauf für unsere Weiterfahrt.
Abends haben wir leckere Lachskoteletts gegrillt und verspeist.






Tag 27

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 18 Sep, 2015 08:59

16. September

Wieder eine stürmische Nacht, aber zum größten Teil konnte man schlafen. Wir wollen heute auf jeden Fall nach Tribunj, sonst hängen wir hier noch einen Tag. Der Wind soll zwar so bleiben aber wir versuchen es halt.

Ablegen von der Boje in Primosten in einer Blitzaktion, damit man nicht abdriftet. Wir lagen nahe an einer Absperrung für Schwimmer.

Fahrt nach Tribunj nur mit gerefftem Genua Segel und fast 8kn Geschwindigkeit. Wellen waren ca. 1,5 m hoch und haben von hinten angeschoben. Verloren haben wir bei dem gegeige einen großen Fender und die Bürste zum Grill reinigen. Aber der Ritt auf den Wellen war schon toll. Erstaunlich ist, dass der Autopilot das Boot fast ruhiger steuert als der Mensch, weil man dazu neigt zu übersteuern. Die ganze Strecke herrschte Wind mit über 30 Knoten (Stärke 6-7).

Ankunft Marina Tribunj. Einlaufen in die Marina war sehr stressig. Nicht so enfach den richtgen Winkel zu finden um in die Gasse einzufahren. Als der gefunden war lief alles meisterlich. Nun liegen wir sicher. Wir müssen nochmal für 1 Woche Kurtaxe (= 200 Kuna) nachlösen weil die bald ausläuft.

Das Fischerdorf Tribunj

Die Marina

....und natürlich "ALMA"





Tag 26

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 15 Sep, 2015 10:22

Dienstag, 15. September

Der Sturm hat gestern noch auf Stärke 7 zugelegt und praktisch nicht nachgelassen. Auch heute früh pfeift er schon wieder mit aller Gewalt ums Boot. Wir bleiben hier und lesen oder putzen oder sonstwas.





Tag 24 und 25

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 14 Sep, 2015 08:47

Sonntag, 13. und Montag 14. September

Gestern haben wir die schöne Bucht von Vinišće verlassen und sind nach Primosten gefahren. Dort haben wir uns an eine Boje gelegt und den Abend ausklingen lassen. Ich habe mich beim Abmontieren des Aussenbordmotors vom Beiboot etwas überhoben sodass ich Rückenschmerzen habe und mich schonen werde.

In der Nacht zum 14. Sept. ging ein saftiger Sturm los der den ganzen Tag andauern soll, also werden wir hier bleiben. Ich hoffe der Sturm legt sch etwas, im Moment bläst er mit über 30 Knoten (56 km/h, Stärke 6), alles knarzt und ächzt. Die Leine zur Boje ist gespannt wie eine Baßsaite smiley.



Tag 22 und 23

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 12 Sep, 2015 11:49

Wir haben Trogir am Freitag, 11. September verlassen und sind in die nur 6 sm entfernte Bucht des Fischerdorfes Vinišće gefahren. Eigentich wollten wir in Trogir noch tanken, jedoch war die Tankstelle wegen zurückkehrender Charterschiffe total überbelegt. Wir haben noch genug Diesel zur Weiterfahrt.

Die Bucht hier ist sehr schön, ruhig, und sicher, weshalb wir bei herrlichem Sonnenschein und 25 Grad noch einen Tag verweilen werden. Das Wasser hat immerhin noch 23 Grad, aber so richtig spüre ich kein Verlangen mehr nach abkühlendem schwimmen.

Die Lage der Bucht kann ja aus der Kategorie "Boot verfolgen" für Tag 22 ersehen werden.





Tag 21

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 11 Sep, 2015 08:40

Donnerstag, 10. September.


Eigentlich wollten wir mal wieder irgendwo in Ruhe vor Anker liegen, aber wenn man schon mal so nahe an der geschichtsträchtigen Stadt Trogir ist, muss man auch hinfahren.

Gesagt, getan sind wir nach Trogir in die ACI Marina, direkt gegenüber der Altstadt. Einfach toll. Diese Stadt ist ja UNESCO Weltkulturerbe und das wohlverdient. Da gibt es kleine Gassen und Innenhöfe die könnten als Bühnenbild für ein klassisches Theaterstück dienen.

Mary Ann hat sich natürlich gleich einen Friseurladen ausgesucht und auch noch einen Termin für Pediküre gemacht. Für mich Zeit einige Bilder in der Stadt zu schießen.
Trotz der unmittelbaren Nähe des Flughafens und einer Schiffswerft ist es sehr ruhig. Die Hauptsaison ist vorbei, die Flüge haben sich sicher drastisch reduziert.

Heute (11. Sept.) geht's dann weiter in irgendeine Bucht, da werden wir wieder in Ruhe ankern. Wetter verspricht schön zu bleiben.

Hier sind alle Bilder als PDF Anhang zusammen gefaßt.










Tag 19 und 20

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 11 Sep, 2015 08:33

Dienstag, 8. und Mittwoch, 9. September


Wir segelten von der Insel Sv. Klement weiter nach Stomorska auf der Insel Solta. Auf den Weg dahin haben wir eine Schleife vorbei an Hvar gedreht. Hier herrscht immer viel Schiffsverkehr und es tummeln sich ein paar bescheidene Megayachten. Hvar ist ein Touristenzentrum.


Danach gings in verrücktem Kreuzkurs Richtung Solta. Der Wind hatte ständig gewechselt, es war unmöglich sich auf einen Kurs einzustellen, der Wind wurde durch die umliegenden Inseln mit hohen Bergen in alle Richtungen umgelenkt. Letztlich musste halt wieder der Motor herhalten, nachdem gar kein Wind mehr war.


Wir erreichten das Fischerdorf Stomorska und waren sofort begeistert. Ein herrliches Dorf mit viel Charme.

Und unser Schiff unter Palmen, wo gibt's denn sowas..smiley

Weils so schön war blieben wir gleich zwei Tage da. Am zweiten Tag kam eine Charterflotte von SUNSAIL, die aber recht kultiviert war, keine Partyschiffe.

Wir haben schöne Bilder gemacht die ich hier als PDF Anhang beifüge.






Tag 18

Im Ruhestand Sommer 2015Posted by Horst 07 Sep, 2015 16:49

Montag, 7. Sept.
Wir hatten seit langem die ruhigste Nacht. Keine Geräusche, kein Wind, keine Wellen; traumhaft. Und was am allerwichtigsten ist, ich wurde nicht von Mücken geweckt oder gestört; einfach keine da. Warum hier keine Mücken sind weiß ich nicht, zumal der etwas kühlere NW bis NE Wind eigentlich die Mücken eher ins warme Häuschen treiben würde, aber weit gefehlt, einfach keine da. GUT SO smiley

Klarer blauer Himmel, warm und nur 58% Luftfeuchte.
Baro steigt, Temp. 30 °C, Wasser ca. 24 °C.

Wir beschließen einfach den ganzen Tag hier zu bleiben und uns im Nichtstun zu üben.

Die Bucht war ja ziemlich voll am Abend zuvor und die besten Plätze waren vergeben. Wir mussten im tieferen Wasser ankern und alles an Kette geben. Aber die Bucht ist sehr schön und es war Wert noch einen Tag zu spendieren.

Am Abend hat sich die Bucht wieder gefüllt und es war ein Vergnügen zuzusehen wie die einzelnen Crews versuchen ihren Anker zu plazieren.

Dazu habe ich meinen Regiestuhl an Bord, für bestes Hafenkino. smiley

...und gereicht wird aus der Bordbar .......




« PreviousNext »